Palisadenzaun

Für den Bau dieses Zaunes sollte man entweder über einen eigenen Baum verfügen oder einen netten Nachbarn haben, der im Herbst abgeschnittene Zweige zur Verfügung stellt. Der Nachbau ist wie immer bei der SFB einfach und mit relativ geringem Zeitaufwand durchzuführen.

Das ist der besagte Baum, der im Herbst zurückgeschnitten wurde, Grundsätzlich ist natürlich jeder Baum mit einigermaßen geraden Ästen geeignet.
Das ist das Ausgangsmaterial.
Die Äste wurden auf ca. 20 cm Länge, die Stützen je nach Bedarf gesägt. Das Anspitzen geschieht mit Axt oder Bandsäge.
Mit entsprechenden Nägeln werden die Querhölzer auf die Stützen genagelt.
Der fertige Zaun von der Rückseite.
Der seit fast zwei Jahren eingebaute Zaun...
...wird aus Schönheitsgründen dieses Jahr ausgewechselt.
Dieser "Busch" behindert mittlerweile den Bahnbetrieb.
Und so kann man ohne Schneidearbeiten die ...
Behinderung beseitigen (April 2005).


Selbstbauten