Bhf Michelbach

In den Anfangszeiten wurde der Bhf Michelbach "fliegend" aufgebaut. Jedoch kamen hier schon elektrische Weichen zum Einsatz, was entsprechenden Kabelsalat zur Folge hatte.

Abstellgleise wurden mit Steinen oder Holzplatten unterlegt. Die eingeschotterten Gleise werden heute bei uns nicht mehr gebaut.

Auch hier sind deutlich die unterlegten Gleise zu sehen, um Niveauunterschiede auszugleichen.

Die neue Technik auf Plattenbasis setzt sich durch. Die Gleise und Weichen werden fest verschraubt. Die einzelen Platten sind trotzdem leicht zu transportieren.

Einen Teil der Gleise konnte fest im Garten verlegt werden. Der Untergrund besteht aus Pflastersteinen.

Die Platten sind schnell verlegt. Sie werden mit Styrodurresten auf Niveau gebracht. Die Schienen werden mit Messingverbindern verschraubt.

So sieht der Bahnhofsbereich fertig aus.

Die erforderlichen Abstellgleise werden ebenfalls mit Styrodurresten unterfüttert. Die farbliche Anpassung fehlt noch.

Als Versuch wurde eine Hand - Drehscheibe gebaut, die....

erstaunlich gut funktioniert.


 
 

So sieht die Drehscheibe heute (Ende 2007) im eingeschotterten Zustand aus.


2006 erweiterte Michelbach seinen Bahnhof um ein umfangreiches BW mit angeschlossener Kohlehandlung.

Die Fläche wurde eingeschottert und die Randflächen befestigt.

Ein Blick von der Bachseite.

Viel los im BW bzw. der Kohlehandlung. Die leeren Kohlewagen deuten auf einen arbeitsreichen Tag.

Auch im Bahnhof, der unverändert blieb (Stand Ende 2007) ist allerhand los.


Unsere Bahnhöfe


Home